Aktuelles

23.02.2013 Druckansicht
"IGS Hameln - Eine Geschichte ohne Ende?"
Quelle: Dewezet vom 23.02.2013Quelle: Dewezet vom 23.02.2013

Ein klares Bekenntnis zur IGS mit integrierter gymnasialer Oberstufe am Schulzentrum Nord, das ist der Wille fast aller politischen Parteien und Gruppierungen im Hamelner Rat. Nur die FDP sieht das (noch) anders. Soweit , so klar: Wenn da nicht die Kosten wären. Jetzt sind es vermutlich mehr als zehn Millionen Euro für Ausbau der IGS mit Oberstufe, Inklusion und energetische Sanierung, berichtet zumindest die DEWEZET aus der gemeinsamen Sitzung des Ausschuss für Kindertagesstätten, Schulen und Sport sowie dem AusschussStadtentwicklung.

Ob das alles so kommen muss, soll ja nach dem gemeinsamen Willen von Landkreis und der Stadt Hameln erst ein Expertengutachten ergeben. Ob aber ein Architekt mit Erfahrung im IGS-Bereich wirklich die Frage beantworten kann, bleibt abzuwarten. Was will Hamelner Politik wirklich. Aus Sorge, damit die unbequeme Frage nach einer notwendigen Veränderung der bestehenden Schulstruktur, insbesondere im Bereich der Oberstufen, beantworten zu müssen, haben sich die Fraktionen dazu noch nicht öffentlich festgelegt.

Es geht doch nicht allein und schon gar nicht vorrangig um die Frage der Nutzung der bereits vorhandenen Infrastruktur am Schulzentrum Nord und ihre unausweichliche Erweiterung, wenn man das Albert Einstein Gymnasium unverändert erhalten will.

Richtig ist doch, dass mit dem Regierungswechsel in Hannover die Schullandschaft in Niedersachsen und damit auch im Landkreis Hameln-Pyrmont erneut in Bewegung geraten wird. Wenn die Gesamtschulen den Status einer Regelschule erhalten, haben wir eine zum heutigen Stand grundlegend veränderte Situation. Wer daher jetzt bereit wäre, zehn Millionen Euro oder mehr für den Ausbau der IGS mit Oberstufe plus in die Hand zu nehmen, ist bereit, Steuergelder zu verschwenden.

Bereits das Abwarten der Anmeldungen für die IGS und die Absicht voraussichtlich für die Aufnahme der neuen Klassen an der IGS Container bereit zu stellen, ist geeignet, Kosten unnötig zu erhöhen.

Die zukünftigen Schülerzahlen im Landkreis sind keine Unbekannte und ohne jeden Zweifel begrenzt. Das Gewinnen von Schülern von jenseits der Kreisgrenze wird bei sinkenden Schülerzahlen schwieriger werden. Allein der Eltern- und Schülerwille steht noch nicht abschließend fest. In seiner Tendenz, die ja eindeutig für die IGS (mit Oberstufe) spricht, ist er aber dennoch klar erkennbar.

Eine Erhöhung der Kapazitäten im Oberstufenbereich landkreisweit kann es vernünftigerweise in dieser Lage nicht geben. Genau das wäre mit der Erweiterung der IGS um eine gymnasiale Oberstufe aber beschlossen, wenn, ja wenn nicht an anderer Stelle Kapazitäten abgebaut werden.

Die Lösung, dies zu korrigieren, liegt auf der Hand oder genauer, im Schulzentrum Nord.

Allein durch die systematische, zeitlich synchronisierte Verschmelzung von IGS und AEG könnten Kosten in Millionenhöhe vermieden und eine leistungsfähige Integrierte Gesamtschule geschaffen werden, die vermutlich dem Willen vieler Eltern und Schüler gerecht werden könnte.

Konkret: Mit Beginn des Schuljahres 2013/2014 werden neue 5. Klassen am Schulzentrum Nord nur noch in der IGS eingerichtet. Ihre Anzahl hängt von der Anzahl der Anmeldungen, also dem Elter- und Schülerwillen ab. Container wären voraussichtlich überflüssig oder nur in geringer Zahl erforderlich, da ja im AEG Räume frei bleiben. Die Schulleitungen von IGS und AEG arbeiten ab sofort eng zusammen, mit dem Ziel ihrer zeitnahen Verschmelzung.

Mit einer Integrierten Gesamtschule Albert Einstein wäre Hameln zukunftssicher aufgestellt, auch im Wettbewerb mit den anderen Kommunen des Kreises und darüber hinaus.

Hermann Schmidtchen

DIE UNABHÄNGIGEN Hameln-Pyrmont e.V.

Aktuelles

Kommunalwahl am 12.09.2021... mehr

Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgrüße... mehr

Fraktion CDU - DIE UNABHÄNGIGEN

Am 11.09.2016 waren Wählen!... mehr

Piratenehre

Am 11.09.2016 waren Wählen!... mehr

Wahlnachlese

Am 11.09.2016 waren Wahlen!... mehr

Wahlinformation in Hameln

Am 11.09.2016 Wählen!... mehr

Populismus - pur!

Populismus - pur!... mehr

Er will es noch einmal wissen

Wahlvorbereitungen wurden planmäßig abgeschlossen!... mehr

Wahlvorbereitungen - Auf der Zielgeraden

Wahlvorbereitungen werden planmäßig abgeschlossen!... mehr

Ortsvorsteher Wangelist - Spekulationen

Spekulieren ist einfacher als Recherchieren!... mehr

Zoff bei den Grünen

Hochmut kommt vor dem Fall oder Man begegnet sich immer zweimal im Leben!... mehr

DIE UNABHÄNGIGEN

DIE UNABHÄNGIGEN - das sind wir. Warnung vor Trittbrettfahrern!... mehr

DIE UNABHÄNGIGEN in Hameln - Das Team steht!

DIE UNABHÄNGIGEN in Hameln - Das Team steht!... mehr

AfD - Sie sind da!

Die AfD ist da, auch in Hameln und im Landkreis!... mehr

Wehrmann tritt nicht mehr an.

Die Grünen wollen ihr Zugpferd aus dem Geschirr nehmen.... mehr

Was ist in diese Frau gefahren?

Was ist in diese Frau gefahren?... mehr

Bürgerbeteiligung - So jedenfalls nicht

Bürgerbeteiligung - So jedenfalls nicht... mehr

Lasst die TA ziehen

Lasst die TA ziehen!... mehr

30 Millionen - Akzeptiert

30 Millionen - Akzeptiert... mehr

Börsennacht der Sparkasse

Börsennacht der Sparkasse 2016... mehr

Statistik

Abfallbeseitigungsgebühren... mehr

Leserbrief

Abfallbeseitigungsgebühren... mehr

Ortsvorsteher

Die Meinung eines Unabhängigen... mehr

Alles hat seine Zeit

Die Meinung eines Unabhängigen... mehr

Schmidtchen bezieht Stellung

Die Meinung der UNABHÄNGIGEN in der Presse.... mehr

Raserei in Hameln

Grüne und SPD greifen mit ihrer Forderung nach stationären Blitzern auf der Deisterallee eine Kernforderung der UNABHÄNGIGEN auf.... mehr

Raserei in Hameln

Die Meinung der UNABHÄNGIGEN in der Presse.... mehr

Raserei in Hameln

Grüne und SPD greifen mit ihrer Forderung nach stationären Blitzern auf der Deisterallee eine Kernforderung der UNABHÄNGIGEN auf.... mehr

SZ Nord - Griese zieht die Notbremse

Angesichts weiterer möglicher Kostensteigerungen auf über 25 Millionen Euro, will OB Griese beim Schulzentrum Nord jetzt die Notbremse ziehen.... mehr

Hameln - Der Kampf um die Grundschulen hat begonnen

Der Artikel beschäftigt sich im Ausblick auf die Jahre 2019/20 mit einer Lage der Hamelner Grundschulen, die auf einer zuverlässigen Prognose basiert. Die Mehrzahl der Kinder, um die es geht, ist schließlich schon geboren.... mehr

Hameln - Die schwarze Null

Hebesätze für die Grundsteuer und die Gewerbesteuer sowie die Vergnügungssteuer kräftig erhöhen, einige große Investitionen in Folgejahre schieben, und schon ist er da, der ausgeglichene Haushalt in Hameln.... mehr

Ein Schlussstrich

Der Schlussstrich auch unter der Auflösung einer Kreistagsfraktion ist dann gezogen, wenn auch die finanziellen Dinge geregelt sind.... mehr

FDP - DIE UNABHÄNGIGEN

Unabhängig - aber nicht mehr allein.... mehr

Reisende soll man nicht aufhalten

Ab sofort vertritt Ernst Nitschke die Unabhängigen im Kreistag Hameln-Pyrmont allein.... mehr

Solarpark - Das Aus

Düstere Aussichten für Solarpark - Nun das Aus... mehr

Düstere Aussichten für Solarpark.

Düstere Aussichten für Solarpark... mehr

Gefahren-Studium statt Schwafelei

Wer schafelt hier eigentlich?... mehr

Projektmanager vs. Fachbereichsleiter

Projektmander vs. Fachbereichsleiter... mehr

Hameln hat gewählt

Hameln hat gewählt... mehr

OB-Stichwahl in Hameln

OB Stichwahl in Hameln... mehr

Hameln hat ein neues Problem

Fachbereichsleiter Mohr geht - und Hameln hat ein neues Problem!... mehr

Schützenhilfe aus Klein Berkel

Richtige Schützenhilfe sieht anders aus!... mehr

Ausgetickt

Viel anfangen - Nichts zu Ende bringen!... mehr

Schildbürgerstreich in Wangelsit

Schild Bürgerstreich in Wangelist... mehr

UNABHÄNGIGE geteilter Meinung

UNABHÄNGIGE geteilter Meinung.... mehr

Leichtigkeit des Verkehrs vs. Sicherheit der Bürger

DIE UNABHÄNGIGEN verzichten auf eigenen Kandidaten... mehr

DIE UNABHÄNGIGEN verzichten auf eigenen Kandidaten

DIE UNABHÄNGIGEN verzichten auf eigenen Kandidaten... mehr

Schulzentrum Nord - 22 Millionen

Schulzentrum Nord - Müssen es wirklich mehr als 22 Millionen Euro sein?... mehr

Große Koalition - Mitgliederentscheid

SPD läßt Mitglieder über Koalitionsvertrag entscheiden... mehr

Die Würfel sind gefallen!

Tjark Bartels neuer Landrat von Hameln-Pyrmont!... mehr

Umfrage Radio Aktiv

Radio Aktiv veröffentlicht Umfragergebnis zur Landratswahl als "Stimmungsbild".... mehr

Straßenwahlkampf

Straßenwahlkampf startet in Hameln... mehr

Das NW Interview

Das NW Interview... mehr

Hochzeitshaus

Für das Hochzeitshaus gibt es einen Bedarf!... mehr

Wahlkampf

Wahlkampf der SPD über den Tod von Rüdiger Butte.... mehr

Ohne Worte!

Hermann Schmidtchen stellte sich im Gestikinterview den Fragen der DEWEZET.... mehr

Landratskandidat in Coppenbrügge

Hermann Schmidtchen stellte sich den Mitgliedern der Unabhängigen Wählergemeinschaft Flecken Coppenbrügge (UWG-FC) vor. ... mehr

Vier Fragezeichen

Was Herr Michalla da abgeliefert hat, kann nun wirklich nicht als Vorzeigestück seriöser deutscher Pressearbeit bewertet werden.... mehr

Landratskandidat beim Fürstentreff.

Der Landratskandidat der UNABHÄNGIGEN Hermann Schmidtchen beim Fürstentreff in Bad Pyrmont... mehr

Landratskandidat Hermann Schmidtchen bei "Freedom of the City".

Der Landratskandidat der UNABHÄNGIGEN Hermann Schmidtchen ist bei Freedom of the City in Hameln mit dabei.... mehr

Landratskandidat in Bad Münder

Der Landratskandidat der UNABHÄNGIGEN Hermann Schmidtchen stellt sich und sein Wahlprogramm bei proBürger in Bad Münder vor.... mehr

Tag der Kulturen

Der Landratskandidat der UNABHÄNGIGEN mit seiner Ehefrau Sigrid wird von Andrea Gerstenberger beim Tag der Kulturen in Emmerthal entdeckt.... mehr

Landratskandidat - Hermann Schmidtchen

Aufstellungsversammlung nominiert Hermann Schmidtchen am 12.06.2013 in Emmerthal einstimmig zum Kandidaten für die Landratswahl am 22.09.2013.... mehr

Bürgerversammlung - Konversion

Das war schon einmal ein Anfang, wenngleich die etwas langatmigen Einführungsvorträge die interessierten Bürger zunächst auf eine Geduldsprobe stellten.... mehr

DIE UNABHÄNGIGEN zeigen Flagge

Hermann Schmidtchen will`s nochmal wissen: Er kandidiert jetzt gegen den SPD-Landratskandidaten Tjark Bartels.... mehr

Landratskandidat

Der erweiterte Vorstand des Vereins DIE UNABHÄNGIGEN Hameln-Pyrmont e.V. hat einstimmig beschlossen, der Mitgliederversammlung vorzuschlagen, einen eigenen Kandidaten für die Landratswahl aufzustellen. ... mehr

Landratswahlen

Nach dem tragischen Tod von Landrat Rüdiger Butte wird bereits nach nur zwei Jahren erneut die Wahl eines Landrats für den Landkreis Hameln Pyrmont erforderlich. ... mehr

Blitzkästen

Der an der Sitzung des Fachausschuss Recht und Sicherheit interessierte Bürger traute seinen Ohren nicht, ... mehr

Nachruf Landrat Rüdiger Butte

Mit Betroffenheit, Bestürzung, Ratlosigkeit und Hilflosigkeit haben die Fraktion „ Die Unabhängigen „ und der Verein DIE UNABHÄNGIGEN Hameln-Pyrmont das Ableben des Landrates Hameln-Pyrmont, Rüdiger Butte zur Kenntnis nehmen müssen!... mehr

Strassenausbaubeitragssatzung

In Hameln regiert – folgt man der DEWEZET -die Angst: Die Angst vor der Kommunalaufsicht und die Angst vorm Wähler.... mehr

H. Schmidtchen in Aktion

thumbnails
thumbnails
thumbnails
thumbnails
thumbnails
thumbnails
© Copyright 2011 - 2021 Hermann Schmidtchen